Adressen

In Costa Rica gibt es vielerorts keine Straßenamen. Adressen werden stattdessen folgendermaßen angeben: Del Restaurante Tunas 200 mts. al oueste, 50 mts. al norte (Vom Restaurant Tunas 200 m nach Westen, 50 m nach Norden). Besonders schwierig wird es, wenn der markante Punkt, an dem man sich orientiert z.B. ein grünes Haus war, das mittlerweile allerdings gelb angestrichen wurde. Costaricanische Städte sind in der Regel im Schachbrettmuster aufgebaut. Avenidas verlaufen dabei immer von West nach Ost, Calles von Nord nach Süd. Von der Avenida Central ausgehend liegen im Norden die Avenidas mit ungeraden, im Süden mit geraden Nummern. Bei den Calles liegen die mit geraden Nummern westlich, die mit ungeraden östlich des Zentrums. Die Adresse Av.2/C.13 meint dann die Kreuzung zwischen Avenida 2 und Calle 13.

 


Einkaufsmöglichkeiten

In fast jeder Ortschaft findet sich – zumindest ein kleiner – Supermarkt. Falls keine größere Einkaufsmöglichkeit vorhanden ist, kann man auf die so genannten Pulperías ausweichen. Das sind kleine Ladenlokale, die erstaunlich viele Dinge anbieten, vergleichbar mit Tanta-Emma-Läden in Deutschland. Früchte und Gemüse werden häufig an kleinen Straßenständen verkauft, frische Backwaren in kleinen Bäckereigeschäften (panaderías).

 

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ