Häufige Fragen zu Jugendsprachreisen

Oft bekommen wir telefonisch, per Mail oder auf Messen ähnliche Fragen rund um das Thema "Jugendkurse" gestellt. Um das Finden der Antworten zu erleichtern haben wir hier die häufigsten Fragen inklusive Antworten für Sie bereit gestellt.

1.) Für welches Alter werden Jugendkurse angeboten?

2.) Welche unterschiedliche Jugendkurse werden angeboten?

3.) Was ist der Unterschied zwischen Residenz- und Gastfamilienunterkunft?

4.) Wie ist der Sprachkurs aufgebaut?

5.) Woher kommt der Preisunterschied, obwohl das Angebot gleich ist?

6.) Wie buche ich einen Kurs?

7.) Wie ist die Anreise geregelt?


Ihre Frage wurde durch unsere FAQ's nicht beantwortet?
Dann kontaktieren Sie uns kostenfrei:

1.) Für welches Alter werden Jugendkurse angeboten?

Jugendkurse werden in der Regel für alle Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren angeboten.
Manche Schulen haben sogenannte Kids-Courses, hier ist die Teilnahme ab 7 Jahren möglich. Auch für ältere Jugendliche werden Young Adult Kurse für 16 - 19-jährige angeboten.

Für Eltern, die Ihr Kind noch nicht alleine verreisen lassen möchten, gibt es die Möglichkeit eines Familienkurses. Für weitere Informationen und eine Übersicht der Schulen, die einen solchen Kurs anbieten, klicken Sie hier.

2.) Welche unterschiedlichen Jugendkurse werden angeboten?

- Standard-Jugendkurse: 20 Lektionen à 45 Minuten am Vormittag und buntgemischte Aktivitäten am Nachmittag

- Kombinationskurse: 20 Lektionen à 45 Minuten Sprachunterricht am Vormittag werden kombiniert mit Nachmittagsaktivitäten zu einem speziellen Programm wie z. B. Reiten, Golf, Tennis, u. v. m. Sonst verbringen alle Teilnhemer die Zeit mit gemeinsamen Aktivitäten und/oder Ausflügen

- Intensiv-Jugendkurse: Statt 20 Lektionen haben die Teilnehmer 25 oder mehr Lektionen à 45 Minuten Sprachunterricht pro Woche. Der Unterricht findet teilweise auch am Nachmittag bis ca. 16:00 Uhr statt. Dann startet das Freizeitprogramm mit unterschiedlichen Aktivitäten und Ausflügen am Nachmittag

3.) Was ist der Unterschied zwischen Residenz- und Gastfamilienunterkunft?

Je nach Sprachschule erfolgt die Unterkunft in Gastfamilien oder Residenzen. In der Regel sind die Teilnehmer in Mehrbettzimmern untergebracht und erhalten Vollpension.

In einer Gastfamilie sind die Teilnehmer des Jugendkurses bei Muttersprachlern untergebracht. Hier werden die Sprachkenntnisse direkt angewendet und vertieft. In einer Gastfamilie sind in der Regel keine Teilnehmer der gleichen Muttersprache (es sei denn ausdrücklich gewünscht).
Die Gastfamilie hilft auch bei Hausaufgaben und Fragen und man ist hier sozusagen gezwungen, die Sprache auch anzuwenden. So lernen die Sprachschüler nicht nur schneller sondern auch leichter die Aussprache, Betonung, etc. von Muttersprachlern. Meist erfolgt die Unterbringung in Doppelzimmern und mit Vollpension (Ausnahme: Malta). Wenn kein Programm angeboten wird, verbringen die Teilnehmer die Zeit mit der Gastfamilie.

Eine Residenz ist ein Studentenwohnheim, das in den Ferien nicht von Studenten bewohnt wird und dadurch den Teilnehmern von Schülerkursen zur Verfügung steht. Um eine Beaufsichtigung rund um die Uhr ermöglichen zu können, wird zusätzliches Personal eingestellt. Die Teilnehmer haben also 24/7 eine Ansprechperson bei Fragen, Problemen oder Notfällen. Man ist normalerweise in Mehrbettzimmern untergebracht und erhält Vollpension. Das Badezimmer teilt man sich meist zu dritt oder zu viert. Wenn kein Programm vorgesehen ist wie z. B. ein Ausflug, organisiert das Betreuungspersonal Aktivitäten in Form von Spielen oder Ähnlichem.

Durch den höheren Personalaufwand ist die Unterkunft in Residenzen meist teurer als in Gastfamilien.

4.) Wie ist der Sprachkurs aufgebaut?

Der Sprachkurs für Jugendliche besteht in der Regel aus 20 Lektionen à 45 Minuten Sprachunterricht. Dieser findet am Vormittag, meist in Gruppen von maximal 15 Teilnehmern pro Kursstufe, statt.

Damit Ihr Kind im richtigen Kurslevel ist und weder unter- noch überfordert ist, findet am ersten Tag ein Einstufungstest statt. Der Einstufungstest erfolgt entweder schriftlich oder mündlich, an manchen Sprachschulen besteht der Test aus beiden Teilen. Zum Teil erhalten die Jugendlichen den Sprachtest vorab per Mail und legen diesen online ab.

Nach dem Unterricht am Vormittag findet ein Sport- oder Freizeitprogramm für alle Schüler statt. Dieses findet in der Regel am Nachmittag oder am Abend statt.

5.) Woher kommt der Preisunterschied, obwohl das Angebot gleich ist?

Preisunterschiede der Sprachschulen sind abhängig von mehreren Faktoren. Zum Einen ist z. B. die Lage entscheidend. London ist als Hauptstadt teurer als beispielsweise Paignton oder York, weshalb auch die Unterbringung, Miete, Personal, etc. teurer sind.

Ebenfalls unterscheiden sich die Freizeitprogramme. Während Schule A Fußball und Tanz als Nachmittagsaktivität anbietet, hat Schule B mehr Auswahlmöglichkeiten wie z. B. Fußball, Tanz, Zeichnen, Basteln, Film, Theater, u. v. m.

Jeder Teilnehmer kann sich also entscheiden, an welcher Aktivität er/sie teilnehmen möchte. So findet jeder etwas, das ihm Spaß macht. Dieses breite Angebot erfordert mehr Personal, das die verschiedenen Aktivitäten beaufsichtigt, hilft und unterstützt. So kommt der Preisunterschied zweier Schulen zustande, die das gleiche Angebot haben.

Preisliche Unterschiede geben nicht an, ob Schule A besser ist oder Schule B.


Bei Kombinationskursen wie z. B. Sprache lernen und Reiten ist es ähnlich. Während man bei der einen Schule Ausritte macht oder am Strand entlang galoppiert, bietet die andere Sprachschule professionelles Sprungtraining mit Einzelunterricht oder Dressurreiten mit Trainern und teilweise sogar ehemaligen Olympiateilnehmern an. So erklärt sich auch bei Kombinationsprogrammen der Preisunterschied.

6.) Wie buche ich einen Kurs?

Wenn Sie sich für einen Jugendkurs entschieden haben, erfolgt die Buchung über unser Online-Buchungsformular. Nach Absenden der Buchung, ist diese automatisch in unserem System.

Wir leiten die Buchung an die Sprachschule weiter und nach Erhalt der Bestätigung seitens der Sprachschule, erstellen wir die Rechnung. Unsere Rechnung dient gleichzeitig auch als Kursbestätigung.

Die Anreise (Flug, Bus, Zug, etc.) buchen wir gerne für Sie mit. Wir senden Ihnen, nachdem wir die Bestätigung der Sprachschule erhalten haben, auf Wunsch einen Flugvorschlag zu. Diesen können Sie a) bestätigen und wir buchen den Flug fest ein oder b) Sie entscheiden Sich dafür, den Flug selbst zu buchen.

7.) Wie ist die Anreise geregelt?

Damit die Teilnehmer sicher bei der Sprachschule ankommen, gibt es für Jugendkurse Transfermöglichkeiten der Sprachschule. Der Transfer ist so organisiert, dass Ihr Kind nach der Landung von einem Mitarbeiter der Sprachschule empfangen wird. Sobald alle Teilnehmer, die einen Transfer gebucht haben, angekommen sind, bringt ein Bus die Jugendlichen zur Unterkunft.

Bei manchen Sprachschulen ist der Transfer im Preis inklusive, bei anderen zu einem Aufpreis buchbar. Teilweise gibt es auch feste Zeiten, zu denen die Ankunft bzw. Abreise erfolgen muss. Die Informationen zum Transfer, den Preisen sowie Transferzeiten finden Sie in der Preisliste.

Bei bestimmten Altersgruppen ist der Flughafentransfer am An- und Abreisetag Pflicht. Zum Teil verlangen auch Fluggesellschaften die Buchung des Unaccommpanied Minor Service (UMS).

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ