Rom - der Nabel Italiens

„Rom ist ein Schauplatz der ganzen Welt, eine Bühne, ein Theater, auf dem nichts fehlt“. So wird Rom im 17. Jahrhundert charakterisiert und daran hat sich nichts geändert. Nicht, dass die Zeit spurlos an der ewigen Stadt vorbeigezogen wäre, im Gegenteil. Rom ist kein antikes Bühnenbild für den berüchtigten chaotischen Straßenverkehr oder die schicken Einkaufspassagen. In dieser Stadt wird mit einer Leidenschaft und einer Intensität gelebt, die ihresgleichen sucht.

Es sind die Gegensätze die den eigenen Flair Roms ausmachen. Gerade ist man noch in einer
lauten und verkehrsreichen Straße, und einen Augenblick später ist es ruhig und still
geworden. Es liegen nur wenige Schritte zwischen der Hektik der modernen Welt und
anderen Epochen oder längst vergangenen Zeiten, zwischen prächtigen Palästen oder Kirchen
und Ruinen.

Rom ist Museum, sakraler Mittelpunkt der christlichen Welt, Anziehungspunkt für Kulturinteressierte, Machtzentrum des Italiens und hat unendlich viele Gesichter, die man erleben kann. Die Stadt ist eine moderne Metropole geworden, auch wenn man es ihr nicht ansieht – erfreulicherweise fehlen Wolkenkratzer und moderne Stahlbetonkonstruktionen findet man fast ausschließlich am Stadtrand. Wer Rom erkunden möchte fragt sich bestimmt wo er beginnen soll und wie er die Flut an Sehenswertem am Besten bewältigt. Sicherlich steht das Kolosseum, das Kapitol, das Forum, die Spanische Treppe, das Pantheon, die Villa Borghese und der Vatikan ganz oben auf der Besucherliste. Damit ist das Repertoire geschichtlicher Höhepunkte noch längst nicht erschöpft, gewiss aber die Beine und das Aufnahmevermögen der Besucher.

Es ist schlichtweg unmöglich Rom in einem Kurzaufenthalt wirklich kennen zu lernen. Und bei all dem Angebot sollte man den Genuss nicht vergessen, den die Küche Latiums zu bieten hat. Doch, was ist die Krönung eines Aufenthaltes in Italien? – Für die meisten Reisenden ist dies auch in Rom ein Cappuccino mit aufgeschäumter Milchhaube in einem der Straßencafes im turbulenten Durcheinander der Gassen der Innenstadt.

Rom ist ideal um Italienisch zu lernen, in die Geschichte und Kultur einzutauchen und sich von der ansteckenden Fröhlichkeit der Römer bezaubern zu lassen. Das Angebot an Sprachschulen in Rom ist wie in Florenz sehr umfangreich. Am besten lassen Sie sich unter 0711/45 10 17-370 beraten.

Buchtipp:
Baedeker, Rom.Mit Cityplan. 302 Seiten. 15,95 €
Der bewährte Baedeker-Reiseführer ist ein unverzichtbarer Begleiter zu den Kirchen,
Palästen, Kunstdenkmälern und kulinarischen Höhepunkten der Stadt. Besonders hilfreich
sind für unterwegs der handliche Cityplan und die praktischen Informationen. Roma - Amor

www.romeguide.it

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ