Santiago de Compostela

In der Altstadt mit den prachtvollen historischen Bauwerken rund um die Kathedrale finden sich Straßenkünstler, Musiker, Maler, fliegende Händler, kleine Läden und nette Straßencafes.

Neben den Pilgern bestimmen die Studenten das Bild der Stadt. Während des ganzen Jahres finden zahlreiche kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen und Kleinkunst statt. An der Universität und an privaten Instituten gibt es zahlreiche Möglichkeiten Spanisch zu lernen. Lassen Sie sich unter 0711/45 10 17-370 beraten.

Aber nicht nur die Stadt ist ein Besuch oder eine Pilgerreise wert, auch die Landschaft rund um Santiago de Compostela hat einiges zu bieten. Eingebettet in die sanften und grünen Hügel Galiziens liegen die kleinen noch ursprünglichen und traditionellen Dörfer, die dem doch recht rauen Wetter an der Nordküste Spaniens trutzen. Bis fast an die wilde Küste reichen die Eukalyptuswälder, die von farbenfroher maritimer Heidevegetation abgelöst wird.

Die Küstengewässer sind sehr fischreich und kühl. So laden die kleinen idyllischen Sandbuchten zwar zum Baden ein, aber man muss schon abgehärtet sein oder im Hochsommer der Region einen Besuch abstatten um einen Badeurlaub so richtig genießen zu können. In Galizien lassen sich vor allem sportliche Urlaubstage verbringen mit Fahrradfahren, Segeln, Reiten oder ausgiebigem Wandern.

 

www.santiagodecompostela.org
www.santiagoturismo.com

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ