Tipps & Tricks

Tricks konnten wir keine ausfindig machen – das Erlernen einer Sprache ist immer noch mit Mühe und Fleiss verbunden – auch wenn es natürlich bequemer wäre. Dennoch gibt es eine ganze Palette von Methoden die helfen, den Wortschatz zu erweitern, die Grammatik zu festigen und die Aussprache zu verbessern. Es ist wichtig, dass alle Möglichkeiten, beziehungsweise alle Sinne, genutzt werden. Neue Informationen speichert unser Gehirn zunächst einmal visuell und auditiv, aber auch über die anderen Sinne (riechen, schmecken, fühlen) wird Neues erfasst. Das bedeutet, dass ein Text leise und laut gelesen werden sollte, aber auch im Gehen Vokabeln gelernt werden können. Schöne Düfte, behagliche Atmosphäre, entspannende Kopfmassagen und gutes Essen fördern die Aufnahmebereitschaft. Eine Fremdsprache erschliesst sich leichter durch das Erlernen von Sprachmustern. Zum Beispiel kann ein neues Verb mit seiner Sprachfamilie gelernt werden: Adjektiv, Adverb, Substantiv und Verb mit den dazugehörenden Präpositionen. Durch diese Technik kann ein gutes Sprachgefühl entwickelt werden, das den Umgang mit neuen Vokabeln enorm verbessert. Ebenso sollte das neue Wort in den begrifflichen Kontext eingebunden werden, wie beispielsweise Natur, Technik oder Geographie. Bei Auslandsaufenthalten empfiehlt es sich, alle unbekannten Wörter, die man im Radio hört, auf Plakaten liest usw. in einem kleinen Heft zu notieren. Diese lassen sich später in aller Ruhe besser und effektiver nachschlagen. Aufgearbeitet und gelernt werden können die neuen Vokabeln dann am besten zu festgelegten Zeiten oder Tätigkeiten, zum Beispiel im Zug, während des Zähneputzens oder in der Badewanne. Beliebte Tipps um eine Sprache zu erlernen sind natürlich Videos und Filme in der Fremdsprache zu sehen, Liedtexte zu übersetzen, Radio und Sprachkassetten zu hören, Magazine, Zeitschriften und Bücher zu lesen oder eine Email oder einem Brieffreund zu schreiben. Weitere Möglichkeiten sind beispielsweise nach Kochbüchern in der Fremdsprache zu kochen, Kreuzworträtsel, Scrabbel oder andere Spiele. Es gibt zahlreiche Bücher und CD-Roms mit kurzweiligen Spielen zum Vokabel- und Sprachtraining. Aber egal wie gelernt wird, es sollte Spaß machen und spielerisch mit in die tägliche Routine aufgenommen werden.

Lernen mit der Bibel Ein Tip von Koos, der nicht nur seinen Englischwortschatz vergrößern wollte, sondern diesen sinnvoll kombinieren wollte. “Ich hatte die Idee, daß ich durch das Lesen einer englischen Bibel zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen könnte. Die Bibel wollte ich schon immer mal lesen und mein Englisch war auffrischungsbedürftig.” Durchaus eine außergewöhnliche Art sein Vokabular zu verbessern. Die Idee ist gut und läßt sich auf andere Interessen auch ausweiten.

 

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ