Übung macht den Meister. Das gilt nicht nur für Vokabeln oder für die Grammatik sondern auch für die Aussprache. Damit man seine Aussprache immer wieder perfektionieren kann, lassen sich die Programme von digital publishing ganz ohne Maus und Tastatur im Dialog mit dem Tutor bedienen.

In den Interaktiven Sprachreise hat digital publishing viele Gelegenheiten geschaffen, die Mut und Lust machen sollen, die fremde Aussprache zu üben, denn Sprachen lernen ist mehr als nur Vokabel und Grammatik pauken. Gelegenheiten zur praktischen Anwendung sind meistens rar. Darum bietet das Programm besonders viele Möglichkeiten, die erlernte Sprache direkt anzuwenden. Dazu gehört auch die Option, das Programm mittels gesprochener Sprache zu bedienen. Und nicht zuletzt hat das Erfolgserlebnis, wenn das Programm das macht, was Sie ihm sagen, einen nicht zu verachtenden motivierenden Effekt.

Der IntelliSpeech Voice Pilot ist ein so genanntes natürlichsprachliches Programm-Interface. Einfacher gesagt: Ihr Videotutor "versteht" fast alles, was Sie ihm zur Bedienung des Programms sagen. Dazu müssen Sie sich nur zwei Dinge merken:
1. Um die Spracherkennung IntelliSpeech für den Voice Pilot zu aktivieren, muss jede Anweisung mit dem Namen des jeweiligen Videotutors eingeleitet werden - also beispielsweise Tim, end programm! wenn Sie das Programm verlassen möchten.
2. Der Videotutor versteht Sie immer nur in dem Zusammenhang, der auch gerade benötigt wird. Wenn beispielsweise keine Übungen zu korrigieren sind, wird das Programm den Befehl "Tim, correct the exercise" auch nicht verstehen.

Um die Funktion möglichst einfach zu gestalten und damit auch tatsächlich von der Funktion Gebrauch gemacht wird, versteht der Videotutor durch intelligentes Keyword Spotting die Befehle fast wie ein menschlicher Gesprächspartner. So sorgen über 400 "Reaktionen" des Video Tutors für eine fast natürliche Kommunikation mit dem Programm.

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ