Es gibt hauptsächlich zwei Lernmethoden, die Direktmethode und Superlearning.
Lassen Sie sich daher nicht irritieren, wenn Sie z.B. die Berlitz- oder inlingua-Methode finden. Auch die grossen Ketten haben das Rad nicht neu erfunden, sondern meist die Direkmethode etwas aufgepeppt.

Bei der Direktmethode wird der Unterricht nur in der Zielsprache gehalten. Diese Methode finden wir bei fast allen ausländischen Sprachschulen. Da die Sprachschüler aus der ganzen Welt kommen, ist es nicht möglich, wie beim Sprachkurs in Deutschland, Deutsch als Hilfssprache zu benutzen.
98% der bei Sprachenmarkt.de gelisteten Schulen haben jedoch speziell ausgebildete Lehrer, die auch Anfängern mit bildhaften Methoden schnell über die ersten Hürden helfen. Trotzdem empfehlen wir besonders Anfängern, sicherheitshalber ein Grammatikbuch auf Deutsch mitzunehmen.
Auch wenn die Direktmethode am Anfang etwas schwieriger als der gewohnte Sprachunterricht aus der Schulzeit erscheint, hat sie ihre Vorteile. Sie fangen gleich an, in der neuen Sprache zu denken. So erreichen Sie Ihr Lernziel schneller und kommen auch eher zum Sprechen.

Superlearning oder Suggestopädie, verspricht ein spielerisches Lernen ohne Leistungsdruck. Durch Entspannungs- und Atemtechniken und klassischer Musik soll das Gehirn in optimale Lern- und Aufnahmebereitschaft (Alpha-Zustand) versetzt und ein positives Lernklima geschaffen werden. Der Schüler ist aufnahmebereiter als beim traditionellen Lernen und macht schneller Fortschritte. Dazu kommen Spiele, die das Gelernte durch Wiederholungen festigen.
Superlearning ist nicht für jeden möglich, da manche nicht in den gewünschten Alpha-Zustand fallen. Außerdem ist ein großer Geldbeutel für diese Kurse notwendig.
Unserer Meinung nach ist Superlearning vor allem für einen Personenkreis interessant, der sehr schnell eine Sprache, die er nicht beherrscht, lernen muss. Für Kurse im Anfänger- und untere Mittelstufenbereich eignet sich die Methode gut. Wenn man mehr als erste Wörter und Phrasen braucht, kommt man kaum um das Grammatiklernen herum.

Welche Methode oder Sprachschule die für Sie geeignete ist, entscheidet vor allem Ihre Selbsteinschätzung des eigenen Lerntyps. Jedoch ist es letztlich die Motivation, die über den Lernerfolg entscheidet.

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ