Mehrkanaliges Lernen

Wir nehmen unsere Umwelt zu etwa 90 Prozent über das Auge wahr. Man könnte daraus folgern, die anderen Kanäle, unsere Sinne, seien für das Lernen von untergeordneter Bedeutung. Dies ist nicht der Fall. Um eine Sprache effektiv zu lernen, sollten alle Sinne möglichst gut ausgenutzt werden. Auf diese Weise prägt sich das Wissen stärker ein, da mehrer Suchpfade angelegt werden. So können Informationen schneller und leichter gefunden werden.

Beim Lernen mit behalten wir und vergessen
Ohr: Hören 20 % 80 %
Auge: Sehen 30 % 70%
Mund: Sprechen 70 % 30 %
Hände: eigenes Tun 90 % 10 %

 

 AGB | Downloads | Impressum | Sitemap | Kontakt | FAQ